[the next idea]

Choke Point Project

Preis: [the next idea] Stipendium - Grant



KünstlerInnengruppen:
P2P Foundation (NL): (NL)

Adresse (URL):
http://www.chokepointproject.net/

Cyberarts 2011 - International Compendium Prix Ars Electronica 2011

Das ChokePointProject wendet sich an alle, die sich für die Transparenz und Kontrolle von Netzwerktechnologien und für deren Verwendung und Missbrauch durch Nationalstaaten und Konzerne interessieren. Dazu entwickelt es Toolsets, um den Internetzugang auch außerhalb herkömmlicher Machtstrukturen sicherzustellen.

Telefonie und Internet hatten immense Auswirkungen auf die Gesellschaft – im Positiven wie im Negativen. Angesichts der Ereignisse bei den Aufständen im Nahen Osten, in deren Verlauf das Internet „abgeschaltet“ wurde, wollen wir mittels Datenvisualisierung eine echtzeitnahe Landkarte des Internets mit allen Hebel- oder Interventionspunkten zur Verfügung stellen.

Wir planen die Entwicklung von Werkzeugen und Tools, die choke points – mögliche Angriffspunkte und Schwachstellen – im Internet anzeigen. Längerfristig arbeiten wir auch an Open-Source-Werkzeugen, mit deren Hilfe uns andere beim Kartografieren der Netzwerke unterstützen und Überwachungsversuche erkennen und umgehen können.

Das Projekt umfasst:

Darüber hinaus wollen wir Unterlagen wie Anleitungen und Grundmodelle für die Installation möglicher Bausteine an Orten wie Museums- und Transitterminals zur Verfügung stellen. Das Projekt versteht sich als Experimentierfeld für Bürger, in dem diese nachvollziehen können, dass sie permanent von staatlichen Stellen überwacht werden, und wie diese Überwachung funktioniert. Die Teilnehmer lernen, mit den erwähnten Werkzeugen gemeinschaftliche Maßnahmen gegen derzeit bestehende Kontrollmechanismen zu ergreifen, die von staatlichen und wirtschaftlichen Stellen nicht offen gelegt werden.